Alles Gute

Und wieder ist ein Jahr vergangen,

wie schnell vergeht der Fluss der Zeit,

dabei erblick' ich dich gedanklich

als Kind, das schwach nach Papa schreit:

Wie du das erste Mal geruht,

wie du die Augen auf gemacht,

wie du zum ersten Mal geweint,

wie du das erste Mal gelacht.

 

Als wärst du gestern just geboren,

doch ist's schon lange, lange her,

als wär ein Wimpernschlagmoment

gefühlte tausend Bilder schwer:

Geschichtenbilder, Lebensbuch,

voll Freude, Kummer, Liebe, Schmerz,

ich hab dich stetig wachsen sehen,

du bist ein Teil von meinem Herz.

 

Du warst doch gestern winzig klein

und heute bist du riesengroß,

die Zeit vergeht so unaufhaltsam,

ich lass dich wieder etwas los,

so wirst du täglich selbstbewusster

und brauchst dich nie mehr zu verstecken,

dann kannst du diese Welt erkunden

mit all' den Kanten oder Ecken.

 

Ja, wieder ist ein Jahr vergangen,

so ist ganz schlicht der Lauf der Zeit,

was heut' in ferner Zukunft liegt,

ist morgen schon Vergangenheit,

doch seh' ich stolz dich wachsen und

beschütz' dich kühn wie einen Schatz,

du weißt, ich werd' dich immer lieben

und deshalb Happy Birthday, Spatz :*

 

© Dark Xperience

 

In welchem Jahr kam euer ersten Kind zur Welt?

Hinterlasst mir eure Antwort in den Kommentaren. ;)

Wenn dir mein Gedicht gefallen hat, würde ich mich über

eine kleine Spende von 0,99 € freuen. Vielen Dank. :)

(Sie werden zu PayPal weitergeleitet.)


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Larvae (Freitag, 21 April 2017 01:28)

    Erst indem wir andere wachsen sehen, erkennen wir wahrhaftig den Fluss der Zeit,
    in welchem der Wandel treibt.
    Erscheint uns ein Jahr unseres Lebens noch so nichtig, die Veränderung unseres Nächsten in diesem ist uns wichtig.
    Klar erst sie führt sie uns vor Augen, wie das Wasser uns mit sich zieht.

    Danke für die Botschaft deiner Worte.

  • #2

    Dark Xperience (Dienstag, 16 Mai 2017 22:10)

    Es freut mich, wenn ich Menschen mit meinen Worten erreichen kann. :) Danke für deinen Eintrag. :)