Kopf verdreht (Poetisch)

Was hast du bloß mit mir gemacht?

Ich fühl' mich seltsam, dann und wann,

doch kann ich mich nicht gegen wehren

und ach, ich habe keinen Plan.

 

Ich fühl' mich irgendwie berauscht,

als wär' ich irgendwie von Sinnen,

ganz so als würden Herz und Geist

vor Glücksgefühlen schlicht zerspringen.

 

Ich fühle mich wie eine Wolke,

die ganze Zeit am schweben, träumen,

doch jäh erwachen will ich nicht,

aus Angst was Schönes zu versäumen.

 

Ich fühl' mich wie die Hauptfigur

aus einem Kindermärchenbuch,

nur ausgedacht und aufgeschrieben,

ein erster zarter Schreibversuch.

 

Ich bin am Leben, fühl' mich frei

und gleichermaßen nicht real.

Die Welt versinkt, ein bunter Traum,

erscheint mir plötzlich surreal.

 

Ich frage mich, was ist jetzt echt

und was nur rosaroter Schein?

Ich taumle zwischen beiden Welten

und kann sie doch nicht unterscheiden.

 

Was hast du mit mir angestellt?

Ich kann es einfach nicht begreifen.

Mein Kopf ist wirr, doch will mein Herz

ganz plötzlich nach den Sternen greifen.

 

Und selbst wenn ich die Augen schließe,

dann bist es du, die vor mir steht.

Drum kann ich's anders nicht erklär'n:

Du hast mir meinen Kopf verdreht!

 

© Dark Xperience

 

Man sagt, dass Verliebte unzurechnungsfähig sind und die verrücktesten Sachen machen.

Stimmt ihr dem zu oder nicht? Schreibt mir eure Meinung in die Kommentare. ;)

Wenn dir mein Gedicht gefallen hat, würde ich mich über

eine kleine Spende von 0,99 € freuen. Vielen Dank. :)

(Sie werden zu PayPal weitergeleitet.)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0