Träume & Illusionen

 Ja, die Welt ist manchmal ungerecht

Ist oft zu laut, zu dreckig und gemein

Es gibt Tage, an denen läuft alles schlecht

Und man ist froh darüber allein zu sein

 

Dann flüchtet man sich fort von hier

Lässt seinen Gedanken freien Lauf

Bringt das ein oder andere zu Papier

Oder malt einfach seine Träume auf

 

Ich finde es angenehm zu träumen

Denn in meinen Träumen bin Ich frei

Süße Früchte wachsen auf Bäumen

Sind groß und bunt wie ein Papagei

 

Ich lasse die blaue Sonne scheinen

Und tanze im Schokoladenregen

Schlaf mich aus auf Kuschelsteinen

Die mich tragen auf meinen Wegen

 

Ich weiß, es ist nicht unsere Realität

Doch könnte Ich mich darin verlieren

An manchen Tagen von früh bis spät

Um mich selbst wieder zu regenerieren

 

Wenn meine Welt wieder untergeht

Versink' Ich gerne im Farbenrausch

Bis die dunkle Welt wieder vergeht

Und dann komm Ich wieder hinaus

 

Natürlich kenn Ich den Unterschied

Zwischen Fantasie und Wirklichkeit

Mir ist es egal, wie Du das siehst

Ich brauche manchmal diese Zeit

 

Du musst nicht mit der Nase rümpfen

Unterlass einfach die Diskussionen

Du brauchst nicht mit mir schimpfen

Lass mir meine Träume und Illusionen

 

© Dark Xperience


Kommentar schreiben

Kommentare: 0