Trauergedicht

 Ich schreibe Dir mit meinen Tränen

und mit dem Blut aus meinem Herz

Ich schreibe Dir mit meinem Atem

Und mit meinem Seelenschmerz

 

Ich hoffe, Du kannst mich hören

Wenn Ich Dir deinen Wunsch erfülle

Damit meine Worte Dich begleiten

Auf dem Weg in die ewigen Stille

 

Wo immer deine Seele jetzt auch ist

Ob in der Hölle oder doch im Paradies

Ich hoffe, Du findest deinen Frieden

Nachdem Du diese Welt verließt

 

Wenn ein Mensch von uns geht

Ist Abschied ein schweres Wort

Möge deine Seele Ruhe finden

An einem hoffentlich bess'ren Ort

 

Ein Teil von uns ist mit Dir gestorben

In uns'ren Herzen wirst Du ewig leben

Wir werden Dich niemals vergessen

Doch in unserer Mitte wirst Du fehlen

 

Wir sollen nicht trauern, sagtest Du mir

Doch wir trauern trotzdem um Dich

Vergib uns unsere salzigen Tränen

Denn das ist alles nur menschlich

 

Und doch... Wenn Ich an Dich denke

Dann kann ich mich für Dich freuen

Stell mir vor, wie Du dort oben sitzt

Und als Stern wirst nach uns schauen

 

Deshalb sag Ich mit Tränen in den Augen

Doch einem Lächeln im Gesicht

Lasst uns unsere Gläser erheben

Lebe wohl, wir trinken auf Dich

 

© Dark Xperience


Kommentar schreiben

Kommentare: 0