Vorsatz: Kerzenlicht

Ich zünde eine Kerze an

für alle Wünsche dieser Zeit,

dass auch am Morgen nach dem Gestern

ein bisschen davon übrig bleibt.

 

Das neue kommt, das alte geht,

wir feiern wie im Jahr zuvor,

und trinken, qualmen, tanzen, lachen

und nehm'n uns eifrig Großes vor.

 

Mehr Sport soll's sein, das Fett muss weg,

pro Woche sicher sieben Tage,

mit Haferflocken-Saftdiät,

für klein're Zahl'n auf uns'rer Waage.

 

Gesünder woll'n wir endlich leben,

uns nicht mehr länger selbst zerstör'n.

Kein Alkohol, kein Nikotin.

“Gesundheit“ steht auf uns'rer Stirn.

 

Drum zünd' ich eine Kerze an

für jeden Traum in dieser Nacht,

der, gleich ob Vorsatz oder nicht,

im Rausch des Festes ward gemacht.

 

Ja, ich entzünde dieses Licht,

um euer Streben zu bewachen.

Es möge Selbstvertrauen geben

und Feuer tief in euch entfachen.

 

Denn wisset, dass ihr alles schafft,

wenn ihr nur fest genug dran glaubt.

Mit Disziplin und Willenskraft

sind Hürden nie zu hoch gebaut!

 

Und auch der Welt im großen Ganzen

soll dieses Lichtlein weisend sein.

Vielleicht lässt sie sich irgendwann

auf diesen sanften Schimmer ein.

 

Denn dann entzünd' ich eine Kerze

für alle Menschen dieser Welt,

bis jeder Krieg verloschen ist

und nirgends eine Bombe fällt.

 

Bis jeder Streit um Gottes Werk

vergraben ist in Mutter Erde,

zusamm' mit all' der Ignoranz

und Dummheit, die sie so beschwere.

 

Bis all' die Kämpfe um die Macht,

um Bodenschätze, Öl und Geld,

um Vorherrschaft und Politik

verbannt sind von der weiten Welt.

 

Ich weiß, mein Wunsch ist utopistisch,

zu viele Sorgen lasten schwer

auf dem Planet, der “Heimat“ heißt

und täglich werden es viel mehr.

 

Doch zünd' ich eine Kerze an

für alle, die's nicht besser wüssten:

Für Tagesträumer, Himmelsstürmer

und hoffnungslose Optimisten.

 

Ein “ändert nichts“ verändert nichts,

denn jedes Ziel beginnt im Kleinen

und wieviel tausend Schritte kämen

zusammen, wenn wir sie vereinten?

 

Es gleicht dem Neujahrswunschbestreben,

nur reden hilft allein nicht weiter.

Erst wenn wir selbst es wirklich woll'n,

erklimmen wir die Vorsatzleiter.

 

Denn jeder lange Weg beginnt

mit einem ersten kleinen Schritt,

drum zünd' ich eine Kerze an

und schick ihr Licht zur Welt zurück.

 

© Dark Xperience

 

Was waren eure Vorsätze für das neue Jahr?
Schreibt es mir doch einfach mal in die Kommentare. :)

Wenn dir mein Gedicht gefallen hat, würde ich mich über

eine kleine Spende von 0,99 € freuen. Vielen Dank. :)

(Sie werden zu PayPal weitergeleitet.)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0